schließen

Harry´s Tipp: Holunder

In diesen Tagen erstrahlt der Holunder in weißer Blütenpracht. Nach dem Volksglauben ist diese Heilpflanze die Hausapotheke der Bauern, weil fast jeder Teil des Strauches verwendet werden kann. Der Holunder bildet eine Gattung in der Familie der Moschuskrautgewächse. Die Gattung enthält weltweit etwa 20 bis 30 Arten, von denen drei in Mitteleuropa heimisch sind. Der bekannteste von diesen drei Arten ist der Schwarze Holunder, welcher im heutigen Sprachgebrauch meist verkürzt als „Holunder“ bezeichnet wird. Der Holunder wächst gerne in der Nähe von Behausungen oder auch am Waldrand. Die Holunderblüte ist unter anderem blutreinigend und blutstillend, sie hilft bei Erkältungskrankheiten und stärkt das Immunsystem. Die Blüten werden gerne als Tee getrunken. Er wirkt schweißtreibend und verspricht daher bei leichtem Fieber, Erkältungen und Blasenerkrankungen Linderung.

Aus Holunderblüten lässt sich so manches tolle Gericht/Getränk zaubern. Unser Harry möchte Ihnen zwei Rezepte vorstellen, die wir auch im Hotel Sonnenpark gerne unseren Gästen verkosten lassen und man aber auch zu Hause leicht zubereiten kann.

Holundersirup:

Zutaten:
8 kg Zucker, 4 L Wasser, 8 Orangen und 6 Zitronen, 120 Gramm Zitronensäure,
80 saubere Holunderblüten

Zubereitung:
Zucker und Wasser erhitzen bis alles klar ist. Orangen und Zitronen in Scheiben schneiden und mit der Zitronensäure und den sauberen Holunderblüten in das abgekühlte Zuckerwasser geben.
TIPP: Ich wasche die Blüten nicht, da dann der liebliche Blütenstaub verloren gehen kann, aber ich achte darauf das die Blüten frei von Insekten sind!
Alle Zutaten vermischen und an einen kühlen Ort 4 Tage zugedeckt stehen lassen. Jeden Tag kurz umrühren nicht vergessen!
Die Blüten, Zitronen und Orangen fest ausdrücken, damit der Geschmack im Sirup bleibt und nicht zu viel Sirup im Biomüll landet.
Dann noch durch ein Tuch oder ein feines Sieb abseihen, in Flaschen oder Einmachgläser abfüllen, gut verschließen und kühl lagern.
Als Mischverhältnis empfehle ich 1:6. Mit Soda finde ich es am spritzigsten, aber auch mit kühlem Leitungswasser ist das Kracherl ein toller Durstlöscher.

Gebackene Holunderblüten:

10 Holunderblüten
TIPP: Ich wasche die Blüten nicht, weil dann der liebliche Blütenstaub verloren gehen kann, aber ich achte darauf das die Blüten frei von Insekten sind

Backteig:
250 g glattes Mehl, 250 ml Milch, 1 PK Vanillezucker, 2 EL Rum, 1 Ei, 50 ml Holunderblütensirup, 1 Prise Salz
TIPP: Je nach Geschmack und Vorliebe kann man anstatt Milch diesem Backteig mit Bier, Wasser oder Weißwein eine ganz besondere Note geben

Zubereitung:
Öl nicht zu heiß aufheizen. Blüten am Stiel halten, ganz in den Backteig tauchen, vorsichtig in das Öl legen, dabei aber die Blüte leicht bewegen damit sie sich wieder öffnen kann. Goldgelb auf beiden Seiten ausbacken und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreuen und gleich servieren. Mann kann die gebackenen Blüten auch kurz warm halten, aber ganz frisch sind sie einfach am Besten. Dazu eine Kugel Vanilleeis oder einen Erdbeer-Minze Salat und genießen.



Harald Böhm
Food and Beverage Manager im Hotel Sonnenpark und in der Sonnentherme
Gelernter Patissier und begeisterter Hobbykoch

FacebookTwitterWhatsAppE-MailDrucken
Zimmer buchen
Hotelgutscheine

Jederzeit online bestellen 
& sofort ausdrucken...

Newsletter

 

Kundenmeinungen

HolidayChecktripadvisor

FacebookYouTube
burgenland
Burgenland
Wachsen mit Europa